Pages Menu
TwitterFacebook
Categories Menu

Gepostet by on Sep 12, 2017 in Gambling | Keine Kommentare

Welcome

Mehr

Gepostet by on Jul 7, 2016 in Games, Poker, Quasar Gaming, Roulette | Keine Kommentare

Spielsucht Entwicklung und Gegenmaßnahmen von Quasar Gaming

Es ist noch gar nicht so lange her, da ging ein Aufschrei durch die Bevölkerung. Viele Menschen hatten mitbekommen, dass sich das online Angebot der Casinos immer weiterverbreitet und dazu auch den interessierten Menschen kaum Hürden in den Weg stellt, wenn sie das Angebot nutzen möchten. Schnell gab es Bedenken, dass die Zahl derjenigen, die an einer Spielsucht erkrankt sind, ins unermessliche steigern wird. Denn man weiß heutzutage, dass es häufig passiert, dass eine Spielsucht im Bereich der Glücksspielindustrie auftritt, wahrscheinlich viel häufiger als im Bereich der gewöhnlichen Computerspiele. Der Aufschrei war gepaart mit einer Forderung, die eine Studie wollte, inwieweit online Casinos süchtig machen können und ob es zwischen dem Suchtpotenzial einer Spielothek und dem Suchtpotenzial eines online Casinos einen Unterschied gibt.

Spielsucht entsteht idealerweise erst gar nicht

Zur Überraschung vieler Menschen kam dabei heraus, dass online Casinos, wie zum Beispiel Quasar Gaming kein so großes Suchtpotenzial haben wie die gewöhnlichen Spielbanken. Demnach konnten die online Casino Anbieter sozusagen etwas ruhiger machen, wobei das nicht bedeutet, dass sie gar keine Maßnahmen treffen müssen. Anbieter wie Quasar Gaming müssen zahlreiche Maßnahmen treffen, um Kunden zu schützen, welche das sind, wird in den folgenden Zeilen deutlich.

Wenn es ganz schlecht läuft kann ein Kunde eine Spielsucht entwickeln. Das bedeutet, dass er bald öfters spielt als er eigentlich möchte und dass er wahrscheinlich auch mehr Geld ausgibt als er möchte beziehungsweise kann. Wenn er keine Gelegenheit hat zu spielen, dann kann die Person aggressiv werden und sich gegenüber seinen Mitmenschen unflätig verhalten. Manchmal kommt es auch vor, dass eine Person heimlich spielt, was in einem online Casino sicherlich einfacher ist, als in einer Kleinstadt, in der es nur eine Spielbank gibt oder wenige Spielotheken.

Um Spieler zu schützen, gibt es bei Quasar Gaming verschiedene Mechanismen. Da sind zum Beispiel die Limits. Sie geben vor, wie viel Geld eine Person in einem Zeitraum maximal verlieren darf. Das ist sehr praktisch, vor allem dann, wenn aus Versehen ein Einsatz getätigt wurde und die Slotmaschine auf Autostart gestellt wurde. Auch ein Einzahlungslimit kann in dieser Hinsicht förderlich sein und die Spieler vor zu hohen Ausgaben schützen. Das sind aber noch längst nicht alle Mechanismen. Darüber hinaus hat Quasar Gaming eine ganze Seite dem Thema Spielsucht gewidmet. Es geht auf dieser Seite um die Grundlagen eines verantwortungsbewusstem Spielen, wie das Suchtrisiko verringert werden kann oder wie eine Sucht behandelt werden kann.

Zahlreiche Warnhinweise sind auf der Webseite zu finden

Dieser Abschnitt macht deutlich, dass Quasar Gaming es nicht egal ist, was mit seinen Kunden passiert. Eher ist es so, dass der Schutz der Kunden im Mittelpunkt steht und Quasar Gaming von sich aus über die Gefahren und mögliche Behandlungsmöglichkeiten informiert.

Zu diesem Maßnahmen zählen außerdem noch verschiedene Warnhinweise, die auf die Gefahr einer Spielsucht hinweisen und auf der Webseite zu finden sind. Auf diese Weise geht Quasar Gaming sicher, dass es der Spielsucht entschlossen entgegen geht und man hinterher nicht behaupten kann, dass es dem Casino nur um das Geld der Spieler geht.

Mehr

Gepostet by on Jun 12, 2016 in Gambling, Games, Quasar Gaming | Keine Kommentare

Quasar Gaming – Wie vertrauenswürdig ist die Malta Gaming Authority?

Die Menschen in Deutschland sind traditionell eher etwas skeptisch eingestellt. Sehr, sehr viele Dinge sind in Deutschland genormt oder anderweitig geregelt, sehr oft sind diese Regeln und Normen in Gesetzen ausgedrückt. Das führt dazu, dass sich die Menschen sicher sein können, wenn sie etwas nutzen oder sich irgendwo im Internet anmelden. Das gilt ganz besonders dann, wenn man das Siegel „Aus Deutschland“ vor sich hat. Wie so oft im Bereich der Siegel macht ein Siegel noch keinen seriösen Anbieter, es soll bitte ein ganz besonderes Siegel sein, wenn es nach der Mehrheit der deutschen Kunden geht. Anbieter im Bereich der digitalen Casinos kennen diese Problematik nur zu gut. Sie wissen, dass einige Siegel mehr gelten als andere Siegel.

Kontrollen sind in Deutschland strenger

Blöderweise gibt es in Deutschland nur eine Stelle, die diese Siegel und damit auch die Lizenzen vergibt. Die Rede ist von dem Bundesland Schleswig – Holstein im Norden der Republik. Blöd ist auch, dass Quasar Gaming keine Lizenz dieses Bundeslandes bekommen hat. An der Stelle dieses Siegels tritt das Land Malta, dass die Malta Gaming Authority beheimatet. Aber wie sicher ist diese Regulierung? Und was halten Spieler von ihr? Die wichtigsten Informationen zu diesem Thema sehen Sie jetzt.

In der sehr nahen Zukunft sollte eigentlich der bisherige Glücksspielstaatsvertrag auf die Probe gestellt und neu besprochen werden, ob die Menschen in diesem Land danach immer noch die Chance haben sich ein paar gemütliche Stunden auf der Couch mit Book of Ra bei Quasar Gaming zu gönnen, sei an dieser Stelle dahingestellt. Bisher ist noch gar keine Richtung in den Verhandlungen erkennbar. Es kann also sein, dass die online Casinos bald schließen müssen, oder aber sie weiterhin die Möglichkeit bieten, dass sich Spieler in ihnen austoben. Die Entscheidung wird aber mit Spannung erwartet, nicht nur unter Spielern, sondern auch unter Anbietern und bald sollte auch eine Entscheidung gefallen sein.

Anerkennen oder anderen Anbieter suchen

Bis dahin müssen sich deutsche Spieler an Siegel und Lizenzen gewöhnen, die für sie eigentlich so etwas wie zweite Wahl sind. Wohl die allermeisten Personen in diesem Land bevorzugen Kontrollen, die in Deutschland stattfinden beziehungsweise von einer Stelle ausgehen, die in Deutschland beheimatet ist. Das ist bei der Malta Gaming Authority natürlich nicht der Fall. Dennoch ist sie mittlerweile sehr häufig in den Footern der digitalen Casinos zu sehen. Auch auf Gibraltar gibt es eine Organisation, die sich mit den Kontrollen der online Casinos befasst.  Zumindest in der EU sind diese beiden Organisationen gleichgestellt.

Das kann man allerdings nicht von den Spielern in Deutschland und deren Wahrnehmung behaupten. Für sie gilt weiterhin, dass eine Kontrolle nicht im Ausland stattfinden sollte. Zu groß ist das Misstrauen in diese Kontrollen und zu groß ist das Vertrauen in Prozessen, die im Inland stattfinden.

Wenn sich ein Spieler aber nicht mit der MGA abfinden kann, hat er nur zwei Möglichkeiten, entweder er findet sich damit ab oder aber er wird sich nach einem Casino umsehen müssen, dass eine Lizenz des Landes Schlesweig – Holstein besitzt. Eine Aufgabe, die nicht besonders leicht sein dürfte.

 

Mehr